HP formt neue Einheit für Server- und Speichersoftware

Dienstag, 23. Januar 2007 00:00

PALO ALTO - Der US-Drucker- und PC-Hersteller Hewlett-Packard (NYSE: HPQ<HPQ.NYS>, WKN: 851301<HWP.FSE>) hat eine neue Geschäftseinheit geformt, um den Markt für Server- und Speichersoftware effektiver bearbeiten zu können. Die Einheit Enterprise Storage and Server (ESS) soll sich auf die Weiterentwicklung von Software konzentrieren, die Firmenkunden bei der Virtualisierung und Automatisierung ihrer IT-Systeme unterstützen soll.

Über seine neue Einheit will HP zudem offene Standards weiter fördern und den Support für seine eigenen Server- und Speicherplattformen sicherstellen. Als Leiter der neuen Einheit berief der Druckergigant Bob Schultz. Der 48-jährige HP-Manager soll die Einheit als Senior Vizepräsident und General Manager ab sofort leiten. Schultz soll demnach für die strategische Planung, Produktentwicklung und das Produkt-Management verantwortlich sein.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...