HP-Chefin Whitman erhält Mega-Abfindung

Hohe Abfindung für Firmenchefin

Mittwoch, 1. April 2015 15:12
Hewlett Packard (HP)

NEW YORK (IT-Times) - Sollte HP-Chefin Meg Whitman jemals den Drucker- und PC-Hersteller Hewlett-Packard (HP) verlassen, winkt der Managerin eine sehr hohe Abfindung. Dies berichtet der Branchendienst Business Insider mit Verweis auf UBS-Analyst Steven Milunovich.

Wie Milunovich vorrechnet, erhält Whitman 91 Mio. US-Dollar, falls HP übernommen wird. Daneben erhält Whitman 51 Mio. US-Dollar, falls die Managerin aus dem Unternehmen ausscheidet. Im Vergleich dazu erhält IBM-Chefin Ginni Rometty nur 14,6 Mio. Dollar, falls die Managerin zurücktritt. HP hatte zuletzt das Management rund um den britischen Softwarehersteller Autonomy auf Milliardenschadensersatz verklagt. (ami)

Meldung gespeichert unter: Hewlett Packard (HP)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...