HP bringt Billig-PC in China auf den Markt

Freitag, 10. Dezember 2004 15:42

Der führende Drucker- und PC-Hersteller Hewlett-Packard (NYSE: HPQ<HPQ.NYS>, WKN: 851301<HWP.FSE>) hat offenbar die Herausforderung des chinesischen Branchenprimus Lenovo Group angenommen und bietet nunmehr ebenfalls ein besonders preisgünstiges Einsteigermodell für den chinesischen Markt an.

Für rund 3.999 Yuan bzw. umgerechnet 483 US-Dollar ist nunmehr auch ein HP-PC aus der Pavilion-Reihe in China zu haben, womit HP auf die jüngste Preisoffensive von Lenovo reagiert. Das Modell wird mit einer CPU von AMD und mit einem FreeDOS-Betriebssystem angeboten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...