hotel.de: Umsatz stagniert, Ergebnis verschlechtert

Dienstag, 5. Mai 2009 09:54
Hotel.de_Logo.gif

NÜRNBERG - Der Online-Hotelreservierungsdienst hotel.de AG (WKN: 691093) musste im ersten Quartal 2009 eine verschlechterte Ertragslage verzeichnen. Dies geht aus den heute veröffentlichten Zahlen des Unternehmens für die ersten drei Monate 2009 hervor.

Wie hotel.de mitteilte belief sich der Quartalsumsatz auf 6,9 Mio. Euro und lag somit auf Vorjahresniveau. Der Anteil des Inlandsumsatzes stieg von 57,3 Prozent im Vergleichsquartal 2008 auf 62,6 Prozent im ersten Quartal 2009. hotel.de führt diese Entwicklung auf einen Rückgang von Reisen ins Ausland aufgrund der aktuellen Konjunkturschwäche zurück. Die Ertragslage, so das Unternehmen, sei im ersten Quartal vor allem durch Investitionen im Ausland beeinflusst worden. Zudem hätten Privatkunden weniger für Reisen ausgegeben. Dementsprechend belief sich das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) auf minus 1,1 Mio. Euro. Im Vorjahr hatte hotel.de ein EBIT auf Nullniveau ausgewiesen.

Meldung gespeichert unter: hotel.de

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...