hotel.de beim Ergebnis im Minus trotz Umsatzwachstum

Dienstag, 17. Mai 2011 11:39
Hotel.de_Logo.gif

NÜRNBERG (IT-Times) - Der Online-Hotelreservierungsdienst hotel.de hat den Umsatz im ersten Quartal 2011 steigern können. Dennoch rutschte das Unternehmen beim Nettoergebnis in die roten Zahlen.

Innerhalb der ersten drei Monate des neuen Geschäftsjahres steigerte hotel.de den Unternehmensumsatz von 7,5 Mio. um elf Prozent auf 8,3 Mio. Euro. Der im Ausland erzielte Umsatz kletterte um 12,6 Prozent auf 3,3 Mio. Euro, während sich der Inlandsumsatz von 4,5 Mio. auf 4,9 Mio. Euro   verbesserte. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) verringerte sich von minus 0,79 Mio. Euro im ersten Quartal 2010 auf knapp minus 1,7 Mio. Euro. So lag schließlich auch das Nettoergebnis mit minus 1,5 Mio. Euro unter dem Vorjahreswert von minus 0,6 Mio. Euro. Die hotel.de AG räumte ein, dass im ersten Quartal 2011 insgesamt 1,3 Mio. Euro für Investitionen verwendet wurden. Davon entfielen 0,9 Mio. Euro auf „die planmäßigen Investitionen in die Internationalisierung“ und 0,4 Mio. Euro auf „externes Projektmanagement und für die Personalsuche“. Auch der operative Cash-Flow sank von plus 0,1 Mio. auf minus 2,0 Mio. Euro.

Meldung gespeichert unter: hotel.de

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...