Hon Hai profitiert von iPod und Razr

Donnerstag, 31. August 2006 00:00

TAIPEH - Bei dem iPod steht zwar Apple drauf, aber die US-Amerikaner lassen ihre Cash Cow in Fernost produzieren. Ein Spezialist für solche Aufgaben ist der taiwanesische Auftragsproduzent Hon Hai Precision Industry Co. (WKN: 928182<HHP1.FSE>). Dessen Gewinn im zweiten Quartal legte wegen der starken Nachfrage kräftig zu.

Genau kam man auf einen Gewinn von 12,8 Mrd. New Taiwan-Dollar (388 Mio. US-Dollar), was einer Steigerung von 43 Prozent entsprach. Der Umsatz legte 30 Prozent auf 185 Mrd. NT-Dollar zu. Neben der hohen Nachfrage bei iPods machte sich auch das gut laufende Geschäft bei dem Kunden Motorola bemerkbar. Die von Hon Hai kontrollierte Tochtergesellschaft Foxconn liefert Teile für die Razr-Mobiltelefone.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...