Hohe Verluste bei VoiceStream

Donnerstag, 16. August 2001 14:03

Deutsche Telekom AG (WKN: 555750<DTE.ETR>, NYSE: DT<DT.NYS>): Der US-Mobilfunkbetreiber VoiceStream hat im ersten Halbjahr hohe Verluste ausgewiesen.

Wie das Unternehmen in einem Bericht an die US-Börsenaufsicht SEC am Mittwoch mitteilte, haben sich die Nettoverluste der Deutschen Telekom-Tochter gegenüber der Vorjahresperiode auf 1,3 Milliarden Dollar verdoppelt. Wie es weiter hieß, erhöhte VoiceStream seinen Umsatz in den ersten sechs Monaten um 116 Prozent auf knapp 1,6 Milliarden Dollar. Den Anstieg führte die Telekom-Tochter unter anderem auf den Erwerb der Mobilfunkbetreiber Omnipoint und Aerial im Februar und Mai vergangenen Jahres sowie auf internes Wachstum zurück.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...