Hohe Verluste bei Augusta

Montag, 31. März 2003 11:41

Augusta Technologie AG (WKN: 508860<ABE.FSE>): Der Technologiekonzern Augusta Technologie hat die endgültigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2002 veröffentlicht. Demnach musste der Konzern einen Umsatzrückgang im Vergleich zum Vorjahr und hohe Verluste hinnehmen.

So konnte Augusta im Geschäftsjahr 2002 lediglich 261,9 Millionen Euro umsetzen, nachdem der Konzern im Vorjahr 277,1 Millionen Euro hatte umsetzen können. Noch deutlich schlechter sieht es allerdings bei der Ergebnisentwicklung aus. Das EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) ging im Geschäftsjahr 2002 auf minus 1,4 Millionen Euro zurück. Im Vorjahr hatte Augusta ein EBITDA von plus 28,9 Millionen Euro erzielt. Das Nettoergebnis ging ebenfalls deutlich von plus 0,8 auf minus 42,7 Millionen Euro zurück.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...