Hitachi übernimmt Festplattensparte von IBM

Dienstag, 4. Juni 2002 09:47

Der größte japanische Elektronikkonzern Hitachi ( Tokio: 6501, WKN: 853219<HIA1.FSE> ) und das amerikanische Computerunternehmen IBM ( NYSE: IBM<IBM.NYS>, WKN: 851399<IBM.FSE> ) haben heute mitgeteilt, dass man eine endgültige Vereinbarung darüber geschlossen habe, die Festnetzaktivitäten beider Firmen in einem gemeinsamen Unternehmen zusammenzulegen. Wie es weiter hieß wird Hitachi in den nächsten drei Jahren den größten Teil des Festplatten-Segments von den Amerikanern übernehmen. Als Preis hierfür wurden 2,05 Mrd. USD genannt

Zu den weiteren Details des Geschäfts teilten beiden Unternehmen mit, dass Hitachi zunächst einmal 70 Prozent des Gemeinschaftsunternehmen halten werde. Nach Ablauf der drei Jahre sollen die Japaner dann alleiniger Eigentümer sein.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...