Hitachi strukturiert um

Donnerstag, 25. Januar 2001 15:31

Der japanische Elektronikkonzern Hitachi (TSE: 6501, WKN: 853219) verkauft seine Glasfasersparte an eine Tochtergesellschaft für 34,4 Mrd. Yen (291,9 Mio. USD), um diesen Geschäftsbereich zu unterstützen. Ende diesen Monats wird die Tochtergesellschaft OpNext Japan Inc. die Glasfasersparte übernehmen. Im Februar wird OpNext Japan in den Besitz einer andere Tochtergesellschaft von Hitachi in den USA OpNext Inc. übergehen.

Durch die Verschiebung der Beteiligungen soll Hitachis Geschäft mit Glasfaserkomponenten in den USA angekurbelt werden. In den USA werden ca. 60% der Weltmarktumsätze bei Glasfaserkomponenten generiert. (AKO/CAM)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...