Hitachi streicht Stellen

Freitag, 31. August 2001 10:02

Hitachi Ltd. (Tokio TSE: 6501, WKN: 853219<HIA1.FSE>): Der japanische Technologiekonzern Hitachi will 14.700 Stellen abbauen. Rund 4,5 Prozent der Mitarbeiter werden somit vorzeitig in Rente gehen dürfen.

Hitachi wird 10.200 Stellen in Japan streichen und 4.500 Stellen im Ausland. Dies soll durch altersbedingte Fluktuation bis März 2002 erreicht werden. Durch den Stellenabbau fallen einmalige Kosten in Höhe von 80 Mrd. Yen (674 Mio. US-Dollar) an. In dieser Summe sind auch die Kosten für den Rückzug aus dem Bildschirmgeschäft und die Restrukturierungskosten für die Chipsparte enthalten. Hitachi wird die Investition im Chipbereich herunterfahren. Das Unternehmen wird nur noch 60 Mrd. Yen (502,6 Mio. Dollar) anstelle der ursprünglich geplanten 140 Mrd. Yen in die Chipsparte investieren.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...