Hitachi meldet schwache Zahlen, will Tochter-Units zurück

Dienstag, 28. Juli 2009 11:44

TOKIO (IT-Times) - Der japanische Elektronikkonzern Hitachi Ltd. (WKN: 853219) schreibt weiter rote Zahlen. Auch im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2009/2010 blieb das Unternehmen in der Verlustzone.

Wie Hitachi heute mitteilte, zählte das Unternehmen in den Monaten April bis Juni 2009 Umsätze in Höhe von 1,89 Billionen Yen, nachdem im Vergleichsquartal 2008 Umsätze in Höhe von 2,54 Billionen Yen verzeichnet wurden. Das operative Ergebnis fiel auf minus 50,5 Mrd. Yen. Im Vorjahr hatte der Wert noch bei plus 77,6 Mrd. Yen gelegen. Vor Steuern errechnete sich ein Verlust in Höhe von 80,8 Mrd. Yen (2008: plus 83,6 Mrd. Yen). Unter Strich blieb Hitachi lediglich ein Ergebnis von minus 82,6 Mrd. Yen, nachdem im Vorjahr ein Ergebnis von plus 31,5 Mrd. eingefahren worden war.

Der Umsatz von Hitachi war fast über alle Segmente hinweg rückläufig. So fiel er im Segment Information & Telecommunications Systems um 21 Prozent auf 471,6 Mrd. Yen. Das operative Ergebnis der Sparte ging im selben Zeitraum um 86 Prozent auf 3,2 Mrd. Yen zurück. Der Bereich Electronic Devices verzeichnete einen Umsatzrückgang um 33 Prozent auf 189,8 Mrd. Yen und meldete einen operativen Verlust von 7,1 Mrd. Yen. Auch im umsatzstärksten Segment Power & Industrial Systems fiel der Umsatz um 20 Prozent auf 657,1 Mrd. Yen. Zudem meldete das Segment einen operativen Verlust von 16,8 Mrd. Yen.

Meldung gespeichert unter: Hitachi

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...