Hikari Tsushin hält 67 Prozent an Crayfish

Mittwoch, 26. September 2001 14:20

Hikari Tsushin (Tokio: 9435, WKN: 899393<HIK.FSE>): Die japanische Internetbeteiligungsgesellschaft hat ihren Anteil am Internet Service Provider Crayfish weiter aufgestockt. Das Unternehmen übernahm weitere 26,9 Prozent an dem Unternehmen und hält jetzt 67,19 Prozent. Damit investierte das Unternehmen 2,6 Mrd. Yen in Crayfish.

Crayfish Aktien sackten am Mittwoch nach der Bekanntgabe um 15 Prozent. Bereits seit geraumer Zeit hatte es Querelen zwischen dem Crayfish Management und Hikari Tsushin gegeben. Nachdem die japanische Beteiligungsgesellschaft die Führung des Unternehmen übernommen hatte, war das Crayfish Management zurückgetreten. Analysten halten die Aussichten für ein Weiterbestehen von Crayfish als unabhängiges Unternehmen für sehr begrenzt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...