Hewlett-Packard will PC- und Drucker-Division verschmelzen

Mittwoch, 30. September 2009 09:50
Hewlett Packard (HP)

PALO ALTO (IT-Times) - Der amerikanische PC- und Druckerhersteller Hewlett-Packard (NYSE: HPQ, WKN: 851301) erwägt, seine PC- und Drucker-Division miteinander zu verschmelzen, berichtet das Wall Street Journal.

Die Zusammenlegung soll im Rahmen einer Reorganisation der Gesellschaft erfolgen, wie es heißt. Eine HP-Sprecherin wollte sich zu dem Bericht zunächst nicht äußern und sprach lediglich von Gerüchten und Spekulationen.

Über sein PC-Geschäft erwirtschaftet Hewlett-Packard (HP) inzwischen 30 Prozent seines Umsatzvolumens, während das Unternehmen im Druckergeschäft rund 20 Prozent seines Umsatzes generiert. Die Printer-Division ist mit einer operativen Gewinnmarge von 17 Prozent gleichzeitig auch das profitabelste Geschäft von HP.

Meldung gespeichert unter: Hewlett Packard (HP)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...