Hewlett-Packard von Investoren verklagt

Freitag, 16. September 2011 15:25
Hewlett Packard (HP)

PALO ALTO (IT-Times) - Nachdem Hewlett-Packard (HP) erklärt hat, seine PC-Sparte ausgliedern und seine webOS-Sparte einstellen zu wollen, verklagen nunmehr Investoren das Unternehmen, wie Reuters berichtet.

Hintergrund war der 20%ige Kurssturz nach der Ankündigung, die PC-Sparte auszugliedern oder verkaufen zu wollen. In der Klage werfen die Aktionäre dem Unternehmen vor, nicht rechtzeitig gewarnt zu haben, was das Unternehmen vorhabe. Investor Richard Gammel wirft dem Druckerhersteller vor, gelogen zu haben, was das Geschäftsmodell und die Unternehmenspläne betrifft. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema und/oder Hewlett Packard (HP) via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Hewlett Packard (HP)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...