Hewlett-Packard und EMC: Fusionsgespräche gescheitert

Verhandlungen zwischen HP und EMC enden ergebnislos

Mittwoch, 15. Oktober 2014 09:07
Hewlett Packard (HP)

NEW YORK (IT-Times) - Der US-Drucker- und PC-Hersteller Hewlett-Packard (HP) und der US-Speicherhersteller EMC werden ihre Fusionsgespräche ergebnislos beenden. Eine offizielle Mitteilung wird am heutigen Mittwoch erwartet, berichtet Reuters.

Zuvor hatten beide Unternehmen offenbar monatelang über einen möglichen Zusammenschluss verhandelt. Die gescheiterten Verhandlungen sind vor allem ein Rückschlag für den Investor-Aktivisten Elliott Management. Der Hedge-Fonds hatte zuletzt EMC unter Druck gesetzt, eine Fusion zu erwägen oder Geschäftsbereiche abzuspalten, um Werte zu heben. Auch die Ankündigung von eBay und Symantec, sich in zwei Unternehmensbereiche aufzuspalten, hatte zuletzt nochmals den Druck auf EMC erhöht.

Meldung gespeichert unter: Hewlett Packard (HP)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...