Hewlett-Packard tritt in der Public Cloud auf die Bremse

Public Cloud Angebote

Mittwoch, 8. April 2015 09:20
Hewlett Packard (HP)

PALO ALTO (IT-Times) - Ursprünglich hatte auch Hewlett-Packard (HP) auf ein dickes Geschäft in der Cloud gehofft, ist man hier mit seinem Helion-Produkt gut aufgestellt. Doch nunmehr tritt HP offenbar auf die Bremse, was die Public Cloud angeht.

Gegenüber der New York Times stellte Bill Hilf, Chef von HPs Cloud-Geschäft klar, dass es für HP keinen Sinn macht, direkt mit Amazon.com und dessen Cloud-Sparte AWS in der Public Cloud zu konkurrieren. Marktbeobachter interpretierten die Aussagen dahingehend, dass sich HP von seinem Public Cloud Angebot verabschieden könnte. Doch dies dementierte ein HP-Sprecher gegenüber dem Branchendienst VentureBeat.

Meldung gespeichert unter: Cloud Computing

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...