Hewlett-Packard setzt NetAction ab

Dienstag, 16. Juli 2002 15:13

Der weltweit führende PC-Hersteller und Server-Spezialist Hewlett-Packard (NYSE: HWP<HWP.NYS>, WKN: 851301<HWP.FSE>) will seine Software-Strategie ändern. Der neuen Strategie fällt unter anderem die E-Business Softwarelösung HP NetAction um Opfer. Bedingt durch eine 450 Mio. Dollar schwere Übernahme in 2000 entstand im Februar 2001 ein entsprechender Dienst für Web-basierte Services. Das im Bereich Middleware angesiedelte Produkt konnte sich aber nicht gegen konkurrierende Lösungen der Häuser Microsoft und BEA Systems durchsetzen, so dass Hewlett-Packard dieses Softwareprodukt wieder aufgeben will.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...