Hewlett-Packard kauft Peregrine und ApplQ

Dienstag, 20. September 2005 08:49

PALO ALTO - Der weltweit führende Druckerhersteller Hewlett-Packard (NYSE: HPQ<HPQ.NYS>, WKN: 851301<HWP.FSE>) kauft den US-Softwarespezialisten Peregrine Systems für insgesamt 425 Mio. US-Dollar. Im Einzelnen will HP 26,08 US-Dollar für eine Peregrine-Aktie bieten, womit der Computerkonzern einen deutlichen Aufschlag gegenüber dem Vortagesschluss von Peregrine-Papieren zahlt, der bei 19,10 Dollar lag.

Die in San Diego ansässige Peregrine Systems entwickelt insbesondere Unternehmenssoftware sowie Management-Softwarelösungen für Organisationen, private Firmenkunden und den öffentlichen Sektor. Peregrine setzte im vergangenen Fiskaljahr 2005 mit nahezu 700 Mitarbeitern 191,1 Mio. US-Dollar um. Hewlett-Packard will die übernommenen IT-Vermögenswerte in sein HP OpenView Geschäft eingliedern und damit vor allem sein Softwaregeschäft weiter stärken. Vorbehaltlich der Zustimmung der Peregrine-Aktionäre, soll die Transaktion noch im ersten Quartal 2006 zum Abschluss kommen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...