Hewlett-Packard kauft Palm für 1,2 Mrd. US-Dollar

Donnerstag, 29. April 2010 08:28
Palm

SUNNYVALE (IT-Times) - Der weltweit führende PC-Hersteller Hewlett-Packard (NYSE: HPQ, WKN: 851301) steigt in den Smartphone-Markt ein. Möglich macht dies die Übernahme des angeschlagenen Smartphone-Herstellers Palm.

Hewlett-Packard (HP) zahlt demnach 5,70 US-Dollar je Palm-Aktie in bar und zahlt damit rund 1,2 Mrd. US-Dollar für das Unternehmen. Damit zahlt HP gleichzeitig einen Aufpreis von 23 Prozent gegenüber dem Palm-Schlusskurs vom vergangenen Mittwoch, der bei 4,63 Dollar lag.

Die Verwaltungsräte beider Firmen haben der Übernahme bereits zugestimmt. Palm Chairman und CEO Jon Rubinstein soll auch nach der Übernahme weiterhin mit an Board bleiben. Die Transaktion soll im bis zum 31. Juli 2010 abgeschlossen sein.

Meldung gespeichert unter: Hewlett Packard (HP)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...