Hewlett-Packard hebt Dividende an und stellt Cloud-Strategie vor

Dienstag, 15. März 2011 08:47
Hewlett Packard (HP)

PALO ALTO (IT-Times) - Der weltweit führende PC-Hersteller und Druckerspezialist Hewlett-Packard (HP) will erstmals seit einem Jahrzehnt seine Dividende anheben. Gleichzeitig kündigte HP CEO Leo Apotheker an, stärker im Cloud Computing Bereich Fuß fassen zu wollen.

Hierfür will das Unternehmen entsprechende Cloud Computing Services für Unternehmen und öffentliche Einrichtungen vermarkten. Zudem will HP (NYSE: HPQ, WKN: 851301) sein noch kleines Softwaregeschäft weiter ausbauen, wie die New York Times meldet.

Zunächst soll jedoch die Quartalsdividende auf 12 US-Cent je Aktie steigen, nachdem HP seit 1998 acht je Aktie pro Quartal an seine Aktionäre ausgeschüttet hatte. Im Mai werde der Verwaltungsgrat voraussichtlich die Dividendenanhebung beschließen, so HP-Finanzchefin Cathie Lesjak. Darüber hinaus kündigte Lesjak an, dass HP seinen Nettogewinn bis zum Fiskaljahr 2014 auf mindestens 7,0 US-Dollar je Aktie steigern will, was einen Zuwachs von 53 Prozent gegenüber dem Vorjahr entsprechen würde.

Meldung gespeichert unter: Hewlett Packard (HP)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...