Hewlett-Packard haucht dem TouchPad neues Leben ein - weitere Produktionsschicht angekündigt

Mittwoch, 31. August 2011 08:56
HP_TouchPad3.gif

PALO ALTO (IT-Times) - Aufgrund der hohen Nachfrage sah sich Hewlett-Packard (HP) nunmehr gezwungen, seinen Totgesagten TouchPad Tablet neues Leben einzuhauchen. Nachdem die Lager überraschend schnell geräumt waren, kündigte das Unternehmen im offiziellen Blog nunmehr an, nochmals eine Tranche des Tablet PCs produzieren zu wollen, bevor das Gerät endgültig vom Markt verschwindet.

HP (NYSE: HPQ, WKN: 851301) hatte den Preis für seinen TouchPad Tablet von 499 auf 99 US-Dollar gesenkt, um eine schnelle Lagerräumung zu ermöglichen. Bei HP war man nunmehr überrascht, wie schnell das Gerät vergriffen war. Der TouchPad war gerade sechs Wochen auf den Markt, als HP sich entschied, das webOS-basierte Gerät wieder einzustellen.

Die Marktforscher aus dem Haus IHS iSuppli rechnen damit, dass HP Geld durch jeden produzierten TouchPad verliert, der nunmehr noch vom Band läuft. Die Materialkosten für die 32GB-Version sehen die Marktforscher bei 318 US-Dollar.

Meldung gespeichert unter: Hewlett Packard (HP)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...