Hewlett-Packard baut PC-Fertigung in China aus

Freitag, 10. Oktober 2008 09:22
HP_PC.gif

BEIJING - Der amerikanische PC- und Druckerhersteller Hewlett-Packard (NYSE: HPQ, WKN: 851301) baut seine Fertigung in China weiter aus. So will das Unternehmen seine Produktion im chinesischen Chongqing aufnehmen und damit seine Präsenz im Westen Chinas verstärken, um den lokalen Markt besser bedienen zu können, wie es heißt.

Bauen wird die neue Anlage die Regierung in China. HP soll anschließend den Betrieb der Fertigungsfabrik übernehmen. Die Produktionsanlage wird sich zunächst über ein Areal von 20.000 Quadratmetern erstrecken, so HP. In Chongqing will HP nicht nur Desktop-Rechner, sondern auch Notebook-PCs herstellen, wie aus der Absichtserklärung hervorgeht.

Meldung gespeichert unter: Hewlett Packard (HP)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...