Herzog Telekom zahlungsunfähig

Montag, 26. März 2001 10:34

Herzog Telecom AG (WKN: 577770 <HZT.ETR>) das Telekommunikationsunternehmen Herzog Telecom wird am heutigen Montag Antrag auf Eröffnung eines vorläufigen Insolvenzverfahrens stellen. Gleichzeitig erklärte der Finanzvorstand Werner Plein seinen Rücktritt.

Bei einer vorläufigen Insolvenz werde der Geschäftsbetrieb weitergeführt. Die Löhne aller Mitarbeiter seien auf jeden Fall gesichert. Das Unternehmen hat bereits sein Personal von 211 auf 88 Mitarbeiter reduziert und 20 unrentable Filialen geschlossen. Das Call Center wurde Ende des Jahres ausgelagert. In den nächsten sechs Monaten will das Unternehmen dazu noch die Druckerei und die Werbegestaltung auslagern sowie in neue, kostengünstigere Geschäftsräume umziehen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...