Hat Apple ein Problem mit seiner Cloud-Infrastruktur?

iCloud: Apple arbeitet offenbar am Aufbau einer eigenen Cloud-Infrastruktur

Donnerstag, 24. März 2016 15:43
Apple iCloud logo

CUPERTINO (IT-Times) - Apples iCloud gilt als die größte Consumer Cloud mit geschätzten 500 Mio. Nutzern. Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass Apple damit begonnen hat, erste Google Cloud Services zu nutzen.

Der Branchendienst The Information vermutet hinter dem Schritt von Apple Probleme mit dem Aufbau einer eigenen Cloud-Infrastruktur. Demnach soll der Mac-Hersteller Schwierigkeiten haben, den iCloud-Traffic zu managen, was ein Zeichen sei, dass es dem iPhone-Entwickler bisher nicht wirklich gelungen sei, eine eigene Cloud-Infrastruktur aufzubauen, heißt es.

Meldung gespeichert unter: iCloud

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...