Hanaro mit Korea Electr. noch nicht einig

Montag, 14. Oktober 2002 09:57

Hanaro Telecom (Nasdaq: HANA; WKN: 936553) bittet am Montag um eine Verlängerung der Frist für die Powercomm Co. Transaktion. Korea Electric Power Corp. bietet Powercomm, das zweitgrößte hochgeschwindigkeits Kabelnetzwerk des Landes, zum Verkauf an. Hanaro wurde im letzten Monat als Käufer ausgewählt. Jetzt bittet das Unternehmen um eine Verlängerung der Frist für die Entscheidung, da man sich noch nicht über die endgültige Fassung des Verkaufvertrages einig sei. Die Verkaufssumme von Powercomm wird von Experten auf bis zu 370 Mio. US-Dollar geschätzt.

Ursprünglich sollte die Frist für die Unterzeichnung des Vertrages am 19. Oktober ablaufen. Lee Dong Wook, der Sprecher von Korea Electric, bezeichnet die Frist als zu Kurz um alle Einzelheiten des Vertrages zu besprechen. Korea Electric befindet sich zu 89,5 Prozent in staatlicher Hand.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...