Halbjahreszahlen bei Winter

Donnerstag, 8. August 2002 11:23

Winter AG (WKN: 555560<WI7.FSE>): Der Chipkarten-Hersteller Winter hat die endgültigen Zahlen für das erste Halbjahr 2002 vorgelegt. Neben einem leichten Umsatzrückgang im Jahresvergleich ist das Unternehmen beim EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) in die roten Zahlen gerutscht.

Die Winter AG lag mit einem Umsatz im ersten Halbjahr 2002 in Höhe von 20,5 Millionen Euro nur knapp unter dem Vorjahreswert von 20,7 Millionen Euro. Dennoch rutschte das Unternehmen auf EBIT-Basis in die roten Zahlen. Das EBIT für das erste Halbjahr 2002 beträgt minus 1,2 Millionen Euro, nachdem es im Vorjahr noch bei 1,5 Millionen Euro gelegen hatte.

Als Gründe nennt Winter einen Margendruck in allen Geschäftsbereichen und anhaltende Kosten für die EDV-Umstellung. Ausserdem sei das erste Halbjahr 2002 durch Vorleistungen bei der Produktion von Bankkarten geprägt gewesen. In den Folgequartalen würden hieraus die entsprechenden Erträge erwartet.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...