Hackangriff auf Sony erfolgte mit Hilfe von Amazon EC2

Montag, 16. Mai 2011 17:47
Sony_corp_headquarters.jpg

TOKIO (IT-Times) - Der Hack-Angriff auf die Sony Corp. wurde mit Hilfe der Elastic Computer Cloud von Amazon begangen. Dabei griff man aber nicht in die Server von Amazon ein.

Dem japanischen Elektronikkonzern Sony Corp. (WKN: 853687) wurden diverse Daten gestohlen. Dabei nutzte der Hacker Amazons Elastic Computer Cloud (EC2). Dies berichtete der US-Nachrichtensender Bloomberg heute. EC2 kann ab drei Cent pro Stunde genutzt werden. Der Hacker eröffnete ein Kundenkonto bei Amazon und nutzte diesen Dienst.

Meldung gespeichert unter: Cloud Computing

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...