Grünes Licht für IBM

Mittwoch, 9. März 2005 16:36

ARMONK (New York) - International Business Machines (WKN: 851399<IBM.FSE>) und Lenovo, ein teilweise von der chinesischen Regierung geleiteter Computer-Hersteller, gaben heute bekannt, dass das amerikanische Amt für ausländische Investitionen grünes Licht für den Verkauf von IBM’s PC-Abteilung an Lenovo für 1,75 Mrd. US-Dollar gegeben hat.

Durch das Geschäft, das im zweiten Quartal diesen Jahres abgeschlossen werden soll, solle eine schnelle Vernetzung der beiden Unternehmen ermöglicht werden. In der Zwischenzeit ginge die Ausstattung der Verbraucher mit Computern und Computer-Services aber wie gewohnt weiter, so Steve Ward, Vize-Präsident und Geschäftsführer der Personal Systems Group von IBM. Ward wird zukünftig die Position des Geschäftsführers bei Lenovo besetzen. (cdr/rem)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...