Grünes Licht für Fusion AOL/Time Warner?

Montag, 6. November 2000 16:35
AOL

America Online Inc. (NYSE: AOL, WKN: 886631): Zwischen AOL/Time Warner und den US-Kartellbehörden zeichnet sich jetzt nach Informationen des Wall Street Journals eine Einigung ab. Der neue Medienkonzern muss potentiellen Konkurrenten sein Kabelnetz für schnelle Internet-Zugänge öffnen, um die Vorbehalte der FTC aus dem Weg zu räumen.

Ein vorläufiges Abkommen könnte noch in dieser Woche fertig gestellt werden, das anschließend von den fünf Mitgliedern der Federal Trade Commission (FTC) abgesegnet werden muss. Die Unternehmen machten das Zugeständnis, dass AOL keine Dienste über das Time Warner-Kabelnetz anbieten wird, ehe nicht ein Konkurrent über die gleichen Leitungen einen Service offeriert. Die beiden Mediengesellschaften könnten im Rahmen des Abkommens dazu gezwungen sein, mindestens drei Online-Konkurrenten die Nutzung ihres Kabelnetzes zu ermöglichen. Dabei sollte sich die Preisstruktur in einem fairen Bereich bewegen.

Meldung gespeichert unter: Very High Speed Digital Subscriber Line (VDSL)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...