Groupon Lockup-Periode endet: 600 Millionen Aktien kommen auf den Markt

Montag, 4. Juni 2012 09:12
Groupon.gif

NEW YORK (IT-Times) - Am Freitag ist die Lockup-Periode bei Groupon offiziell zu Ende gegangen, wodurch nunmehr Altaktionäre, Manager und frühe Investoren ihre Anteile verkaufen dürfen. Beginnend mit dem 1. Juni kommen damit mehr als 600 Millionen Groupon-Aktien auf den Markt und können dadurch frei gehandelt werden, wie das Wall Street Journal berichtet. Seit dem vergangenen Freitag können damit etwa 93 Prozent der Groupon-Aktien (Klasse A) frei gehandelt werden.

Ein Drittel der ausstehenden Groupon-Aktien ist in der Hand des Managements, ein weiteres Drittel wird von Venture-Kapitalfirmen gehalten. Nachdem Groupon-Manager wie Groupon CEO Andrew Mason angekündigt haben, ihre Anteile behalten zu wollen, glauben Analysten, dass der Verkaufsdruck nicht allzu hoch sein wird, zumal insbesondere Venture-Firmen kaum Interesse daran haben dürften, ihre Anteile unter dem IPO-Preis zu verkaufen. Groupon platzierte seine Aktien Ende 2011 zu 20 US-Dollar bei Anlegern und Investoren. Am Freitag fielen die Papiere deutlich unter die Marke von zehn US-Dollar. (ami)

Meldung gespeichert unter: Groupon

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...