Groupon-Aktien fallen unter den Ausgabepreis - Anleger hinterfragen Geschäftsmodell

Donnerstag, 24. November 2011 10:41
Groupon

NEW YORK (IT-Times) - Am Vortag brachen die Aktien des Börsenneulings und E-Commerce Giganten Groupon an der New Yorker Nasdaq um 15,5 Prozent auf 16,96 US-Dollar ein, wodurch Milliardenwerte vernichtet wurden.

Groupon ging erst Anfang November an die Börse, wobei die Anteile bei 20 US-Dollar am Markt platziert wurden. Hierdurch nahm das Unternehmen rund 700 Mio. US-Dollar auf. Nicht nur Fragen bezüglich der Bilanzierung und die Tragfähigkeit des Geschäftsmodells, sondern auch die zunehmende Konkurrenz durch LivingSocial verunsichern Anleger und Marktteilnehmer.

Meldung gespeichert unter: Groupon

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...