Größere Reichweite digitaler Fernsehdienste durch CI Plus

Montag, 14. September 2009 15:12
ZVEI_logo.gif

Frankfurt am Main, 14. September 2009 – Die Industrie hat sich auf das neue Common Interface Plus (CI Plus) verständigt und ist dabei, ihre Geräte auf die neue Technologie umzurüsten, meldet der ZVEI-Fachverband Consumer Electronics. Die digitale Schnittstelle CI Plus ist die Weiterentwicklung des DVB-Common Interface.

Nach und nach werden ab sofort alle Fernsehgeräte, die integrierte Empfangs-Tuner (DVB-T, DVB-C und DVB-S) haben, mit dem Common Interface der neuen Generation ausgestattet. Die Industrie ist durch das Telekommunikationsgesetz dazu verpflichtet, bei digitalen Fernsehgeräten ab 30 cm Bilddiagonale eine universelle Schnittstelle für den Zugang zu digitalen Programmen einzubauen, um Interoperabilität zwischen Diensten, Inhalten und Empfangsgeräten zu gewährleisten. Eine neue gemeinsame Schnittstelle der Industrie war notwendig geworden, da Sender und Plattformbetreiber an der DVB-Schnittstelle Sicherheitslücken bemängeln. Auch hochwertige separate Receiver, etwa für den Empfang von HDTV, bieten eine digitale Schnittstelle, um eine maximale Flexibilität zu gewährleisten.

Ein gemeinsames Verständnis über die Notwendigkeit und den Nutzen eines Common Interface zum Empfang digitaler Dienste haben die Endgeräte-Hersteller mit den Netz- und Plattform-Betreibern gefunden: Insbesondere die in der ANGA organisierten großen Kabelnetzbetreiber, aber auch die Astra HD-Plattform HD+ unterstützen die Schnittstelle Common Interface Plus. Künftig sollen neben sogenannten „embedded“ Receivern, die mit ihren fest eingebauten Zugangssystemen jeweils nur für den Empfang eines speziellen Dienste-Anbieters geeignet sind, auch Geräte mit CI Plus Schnittstellen Zugang zu digitalen Diensten ermöglichen. Die Zuschauer können ihr Empfangsgerät dann aus einem breiten Marktangebot wählen und individuelle Wünsche, etwa nach Ausstattung, Design und Komfort, berücksichtigen.

Meldung gespeichert unter: ZVEI

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...