Gravity hat keine Mehrheit mehr an eigenen Aktien

Mittwoch, 31. August 2005 13:19

SEOUL - Aktionäre des südkoreanischen Publishers von Onlinespielen, Gravity Co. Ltd. (WKN: A0DP32<GD8.BER>), trennten sich von ihren Anteilen.

Nach einer heutigen Meldung der US-amerikanischen Börsenaufsicht SIC hätten Kim Jung-ryool und seine Familie, die bisherigen Hauptanteilseigner von Gravity, ihr Gesamtpaket von 3,64 Millionen Aktien an das japanische Unternehmen EZER Inc. verkauft. EZER ist ein Unternehmen, das mit japanischen Investor Softbank Corp. eng verbunden ist. Die Transaktion macht rund 52,4 Prozent aller Wertpapiere von Gravity aus. Im Zuge dessen bot Kim seinen Rücktritt aus dem Vorstand von Gravity an, der auf der Hauptversammlung am 21. September diesen Jahres beschlossen werden soll.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...