GoPro will weitere 100 Mio. Aktien verkaufen - Aktien unter Druck

Action-Kamerahersteller will mehr Geld aufnehmen

Montag, 10. November 2014 15:36
GoPro Logo

NEW YORK (IT-Times) - Der Action-Kamerahersteller GoPro will im Rahmen einer Zweitplatzierung 100 Millionen neue Aktien bei Anlegern platzieren und hierdurch weitere 800 Mio. US-Dollar erlösen. Dies geht aus Unterlagen hervor, die das Unternehmen bei der US-Wertpapieraufsicht U.S. Securities and Exchange Commission (SEC) am Montag hinterlegt hat. Im frühen Handel stehen GoPro-Aktien unter Druck und verlieren knapp vier Prozent.

Im Rahmen des Börsengangs Ende Juni konnte GoPro bereits mehr als 490 Mio. US-Dollar aus dem Going Public einsammeln. Zur Jahresmitte wurden die Papiere bei 24 US-Dollar am Markt platziert, inzwischen hat sich der GoPro-Aktienkurs auf über 75 US-Dollar mehr als vervielfacht. Das Unternehmen konnte jüngst mit starken Zahlen zum dritten Quartal 2014 glänzen und die Markterwartungen der Wall Street übertreffen.

Meldung gespeichert unter: Kamera

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...