GoPro-Lieferant Ambarella auf der Überholspur - Drohnen-Umsatz soll sich verzehnfachen

Video-Chiphersteller profitiert vom Internet of Things (IoT) Boom

Donnerstag, 16. Juli 2015 13:20
Ambarella

(IT-Times) - Die Action-Kameras von GoPro sind inzwischen vielen Sport-Fans ein Begriff. Kaum jemand kennt jedoch den US-Halbleiterspezialisten Ambarella - dieser liefert die Video-Chips und damit das Herzstück für die GoPro-Kameras.

Während der GoPro-Aktienkurs seit Jahresbeginn etwa 14 Prozent an Wert eingebüßt hat, legte der Ambarella-Aktienkurs seit Jahresbeginn um mehr als 100 Prozent zu. Ursächlich für den massiven Kursanstieg sind die hohen Erwartungen, die mit Ambarella verbunden sind.

Ambarella reitet auf der Internet of Things Welle
Der Hersteller von Video-Prozessoren gilt als einer der Hauptprofiteure im Trendmarkt Internet of Things (IoT), denn die Ambarella-Chips laufen nicht nur in GoPro-Kameras, sondern auch in IP-basierten Überwachungskameras, Körperkameras für Polizisten, sowie in Automobilen (Fahrassistenzsysteme).

Dies hat dazu geführt, dass Ambarella (Nasdaq: AMBA, WKN: A1J58B) sein Wachstum zuletzt noch weiter beschleunigen konnte. Wuchs Ambarella in 2014 mit 30 Prozent, wies Ambarella im ersten Fiskalquartal 2016 ein Wachstum von 73,5 Prozent aus. Nach dem im laufenden Fiskaljahr 2016 wohl die Umsatzmarke von 300 Mio. Dollar fallen dürfte, könnte Ambarella in 2017 bereits 400 Mio. Dollar umsetzen.

Ambarella - Vorsprung durch Technik
Mit ein Grund für den großen Erfolg von Ambarella dürfte die technische Überlegenheit des Unternehmens sein. Die Video-Chips von Ambarella ermöglichen die höchste Auflösung und höchste Kompressionsrate in der Industrie.

Die Analysten von Canaccord Genuity schätzen, dass Ambarella-Chips eine 30 bis 40 Prozent höhere Kompressionsrate bieten, als konkurrierende Chips. Gleichzeitig ermöglichen die Chips eine um 40 bis 50 Prozent höhere Batterie-Laufzeit als konkurrierende Produkte.

Meldung gespeichert unter: Videonize

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...