Googles Nexus 7 darf in China vorerst nicht verkauft werden

Dienstag, 11. September 2012 08:53
Google Nexus 7

TAIPEH (IT-Times) - Rückschlag für Google im Tablet PC Markt. Obwohl Google seinen neuen Tablet PC in Partnerschaft mit der in Taiwan ansässigen Asustek Computer konzipierte, hat das Gerät bislang nicht die erforderliche Genehmigung für den Vertrieb in China erhalten, wie der Branchendienst DigiTimes mit Verweis auf Industriequellen in Taiwan berichtet.

Zwar ist der Nexus 7 inzwischen nicht nur in den USA, sondern auch in Europa (Deutschland etc.) verfügbar, allerdings hat Google (Nasdaq: GOOG, WKN: A0B7FY) offenbar Probleme das Gerät in den chinesischen Markt einzuführen. Die chinesischen Behörden haben bis dato den Import des Nexus 7 nach China nicht erlaubt. Dabei wäre es für Google vergleichsweise einfach, den chinesischen Markt zu erschließen, verfügt der Partner Asustek über ein ausgeprägtes Marketingnetz in China.

Marktbeobachter glauben, dass die ablehnende Haltung der Chinesen mit dem Rückzug von Google aus dem Suchmaschinenmarkt im Jahr 2010 zusammenhängt. Google wollte sich den Zensurvorschriften der Chinesen nicht beugen und vollzog vor zwei Jahren einen Teilrückzug aus China. Zudem tummeln sich im chinesischen Tablet PC Markt vor allem einheimische Anbieter wie Lenovo und Hasee Computer, aber auch viele kleine chinesische Anbieter wie Ainol, Onda, Teclast und Cube.

Die Markteinführung des Nexus 7 in China könnte zusätzlichen Druck auf die chinesischen Anbieter ausüben, wird in Industriekreisen gemunkelt, was ein weiterer Grund sein könnte, warum die chinesischen Behörden dem Import des Nexus 7 bisher ablehnend gegenüber stehen. Industriekreise gehen davon aus, dass Google bis Ende 2012 ohne China geschätzte 3,5 Millionen Nexus 7 verkaufen kann. (ami)

Meldung gespeichert unter: Tablets

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...