Google zensiert weiter Suchergebnisse in China

Freitag, 12. Februar 2010 14:40
Google

BEIJING (IT-Times) - Der US-Suchmaschinengigant Google verhandelt derzeit mit den Regulierungsbehörden in Peking über eine Lösung im Konflikt im Bezug auf die Zensur von Suchergebnissen in China. Google-Anwalt David Drummond bittet um Geduld, da sich die Verhandlungen noch Wochen hinziehen könnten.

Unter dessen kündigten Google-Vertreter an, die Suchergebnisse in China weitere Monate zensieren zu wollen, solange bis ein Kompromiss mit den chinesischen Behörden gefunden wird, meldet ABC News. Die Bereitschaft von Google seine Suchergebnisse weiter zu zensieren, werten Marktbeobachter als positives Signal, dass sich beide Seiten tatsächlich auf einen Kompromiss einigen werden.

Meldung gespeichert unter: Zensur

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...