Google will offenbar bei Jawbone einsteigen

Smartbänder

Freitag, 27. Februar 2015 11:45
Google

MOUNTAIN VIEW (IT-Times) - Fitness- und Smartbänder sind gefragt. Davon profitierten zuletzt vor allem Spezialisten wie der Smartband-Hersteller Jawbone. Nunmehr soll sich auch Google für das Unternehmen interessieren.

Nach einem Bericht von Re/code und der Financial Times zufolge will Jawbone weiteres Kapital aufnehmen. Google ist dabei als Investor im Gespräch, um sich an dem Unternehmen zu beteiligen. Die in San Francisco ansässige Jawbone entwickelt Smartbänder, die sich drahtlos mit Gesundheitsanwendungen synchronisieren. Aktuell wird das Unternehmen von Investoren wie Andreessen Horowitz, Kleiner Perkins Caufield & Byers, Sequoia Capital, Silver Lake Partners unterstützt.

Meldung gespeichert unter: Internet of Things (IoT)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...