Google will Nexus-Geräte über mehrere Partner verkaufen

Mittwoch, 16. Mai 2012 14:56
Google Nexus Logo

MOUNTAIN VIEW (IT-Times) - Der US-Internetkonzern Google will sein Nexus-Programm ausbauen. Nachdem das Unternehmen mit seinem Nexus One und dem aktuellen Galaxy Nexus im Smartphone-Markt vertreten ist, will das Unternehmen weitere OEM-Hersteller ins Boot holen, wie das Wall Street Journal berichtet.

Demnach sollen bis zu fünf OEM-Hersteller einen frühzeitigen Zugang zu künftigen Versionen des Mobile-Betriebssystems Android erhalten, um neue Android-Geräte zu entwickeln. Google will dann diese Geräte direkt an Konsumenten verkaufen. Damit würde Google einen Strategiewechsel einleiten, arbeitete der Suchmaschinenspezialist in der Vergangenheit vornehmlich mit einem einzigen OEM-Partner zusammen. Verfügbar sollen die neuen Geräte aus dem Nexus-Programm dann zu Weihnachten 2012 sein, wobei Google die Telefone nicht nur in den USA, sondern auch in Europa und Asien anbieten will. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Alphabet und/oder Telekommunikation via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Alphabet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...