Google will Miramax-Filme im Internet zeigen - Verhandlungen um Rechte

Mittwoch, 24. November 2010 17:20
Google Logo

NEW YORK (IT-Times) - Der US-Suchmaschinenspezialist Google will Filmrechte des Hollywood-Studios Miramax erwerben und diese dann im Internet zeigen, wie das Wall Street Journal meldet.

Bei den Verhandlungen geht es um bis zu 700 Filmstreifen wie Kult-Klassiker wie „Pulp Fiction“, „Kill Bill“ oder „Shakespeare In Love“. Es steht allerdings noch nicht fest, wie viele Filme tatsächlich im Internet veröffentlicht werden, heißt es.

Marktbeobachter gehen davon aus, das Google (Nasdaq: GOOG, WKN: A0B7FY) mit dem Erwerb der Miramax-Filmrechte sein Videoportal YouTube weiter aufwerten will. Bislang bietet YouTube überwiegend von Nutzern eingestellte Inhalte an, auch wenn Google zuletzt das Angebot mit lizenzierten Inhalten weiter angereichert hat.

Meldung gespeichert unter: Filme

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...