Google will Google Reader im Juli schließen

Newsfeed-Reader vor dem Aus

Donnerstag, 14. März 2013 10:33
Google Reader

MOUNTAIN VIEW (IT-Times) - Der US-Internetkonzern Google will seine Google Reader Applikation im Juli schließen, wie das Unternehmen im offiziellen Blog mitteilt. Der Grund sind gesunkene Nutzerzahlen. Zudem will Google sein Produktangebot straffen und sich auf wenige erfolgreiche Produkte konzentrieren.

Beim Google Reader handelt es sich um einen webbasierten Feedreader. Über den Google Reader konnten Nutzer bislang Nachrichten nach Wahl aus verschiedenen Quellen in einen eigenen Newsfeed zusammenstellen und für andere Leser sichtbar zu machen. Der Google Reader soll nunmehr zum 1. Juli 2013 eingestellt werden, die vorhandenen Newsfeeds sollen über Google Takeout exportiert werden können, heißt es bei Google (Nasdaq: GOOG, WKN: A0B7FY).

Meldung gespeichert unter: Alphabet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...