Google will Facebook und andere Webservices blockieren

Montag, 8. November 2010 09:59
Facebook Unternehmenslogo

MOUNTAIN VIEW (IT-Times) - Der US-Suchmaschinenspezialist Google will schon in Kürze damit beginnen, Facebook und andere Webservices zu blockieren, damit diese Seiten keine Informationen mehr automatisiert über Google-Nutzer abrufen, wie Reuters berichtet.

Google (Nasdaq: GOOG, WKN: A0B7FY) will damit verhindern, dass andere Anbieter wie Facebook automatisch Email-Kontaktdaten von Gmail-Nutzern importieren, während Facebook-Nutzer keine Facebook-Daten in Google exportieren dürfen. Dieser einseitige Datenfluss soll künftig unterbunden werden, wie es heißt. Die Änderungen sollen schrittweise in den nächsten Tagen umgesetzt werden, wie ein Google-Sprecher gegenüber Reuters bestätigt.

Das schnell wachsende Social-Networking-Portal Facebook verzeichnete zuletzt mehr als 500 Millionen Nutzer, wobei Facebook auf Email-Services wie Google Gmail setzt, um Kontaktdaten zu importieren, wodurch Facebook-Nutzer sehen können, wann Freunde im Facebook-Netz online sind.

Meldung gespeichert unter: Facebook

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...