Google will bei Fossett-Suche helfen

Freitag, 7. September 2007 09:51
Google

Der US-Suchmaschinenspezialist Google hat sich bei der Suche nachdem verschollenen Abenteurer Steve Fossett eingeschaltet. Demnach will Google auf 3D-Fotos seiner Anwendung Google Earth zurückgreifen, um den verschwundenen Weltrekordhalter aufzuspüren.

Hierfür hat Google bereits eine Anfrage an den Kartenzulieferer DigitalGlobe gestartet, um aktuelles Kartenmaterial aus dem Ausschnitt zu erhalten, wo sich Fossett zuletzt befunden hat. Unglücklicherweise wird DigitalGlobe frühestens am Samstag aktuelle Karten von der Region erhalten, in dem Fossett vermutet wird, erklärt DigitalGlobe-Sprecher Chuck Herring, der auch eine entsprechende Google-Anfrage bestätigte.

Meldung gespeichert unter: Alphabet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...