Google will bei Bannerwerbung stärker Fuß fassen

Dienstag, 11. März 2008 10:04
Google Headquarter

MOUNTAIN VIEW - Der US-Suchmaschinenspezialist Google (Nasdaq: GOOG, WKN: A0B7FY) verdiente bislang sein Geld hauptsächlich mit Text- und Kontextwerbung. In den nächsten beiden Jahren will das Unternehmen nicht zuletzt durch die Übernahme von DoubleClick verstärkt im traditionellen Online-Anzeigenmarkt mit Bannerwerbung stärker Fuß fassen.

Entsprechend äußerte sich Goolge North American Präsident Tim Armstrong, wonach Google im traditionellen Online-Werbeanzeigenmarkt ebenfalls eine „sehr signifikante“ Marktposition erreichen wolle. „Wir wären enttäuscht, wenn wir in 2008 bis 2009 keine signifikante Position im Werbeanzeigenmarkt erreichen würden“, erklärt Armstrong.

Großes Potential im Hinblick auf Werbeanzeigen spricht Armstrong dem Videoportal YouTube zu. Der Google-Manager geht davon aus, dass sich die Google-Werbeplattform weiterentwickeln wird, so dass es künftig keine Unterscheidung zwischen traditioneller Bannerwerbung und Textlinks geben wird.

Meldung gespeichert unter: Online-Werbung

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...