Google von französischer Kartellbehörde verurteilt

Mittwoch, 30. Juni 2010 18:08
Alphabet - Google AdWords

MOUNTAIN VIEW (IT-Times) - Der US-Suchmaschinen-Spezialist Google Inc. (Nasdaq: GOOG, WKN: A0B7FY) wird erneut von Regulierungsbehörden angegriffen. Das französische Kartellamt wirft dem Unternehmen nun Transparenzdefizite beim AdWords-Service vor.

Damit reagiere die Behörde auf eine Beschwerde des französischen Anbieters von Zusatzdiensten und -daten für GPS-Navigationssysteme Navx. Das Unternehmen warf Google vor, seine dominante Position auf dem Werbemarkt missbraucht und das Navxs AdWords-Account ohne Vorwarnung geschlossen zu haben. Dies berichtete die Financial Times heute. Die französische Behörde verpflichtete Google zur Aktivierung von Navxs Account und gab dem Unternehmen vier Monate Zeit, die Konditionen des AdWords-Services klarzustellen.

Meldung gespeichert unter: Google AdWords

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...