Google verlängert Einspruchsfrist für Street View

Donnerstag, 19. August 2010 15:52
Google

HAMBURG (IT-Times) - Der US-Suchmaschinenspezialist Google hat dem Druck der Bundesregierung nachgegeben und in Deutschland die Einspruchsfrist für seinen Kartendienst Google Street View verdoppelt.

Haus- und Wohnungseigentümer sowie Mieter haben nunmehr acht Wochen Zeit Widerspruch gegen die Veröffentlichung ihrer Häuser bzw. Wohnung in Street View einzulegen, schreibt Google-Europachef Philipp Schindler im offiziellen Blog.

Bislang hatte Google den Betroffenen lediglich eine Widerspruchsfrist bis zum 15. September 2010 eingeräumt. Betroffene Nutzer können den Widerspruch über ein Online-Formular einlegen, dass der Suchmaschinengigant bereitgestellt hat. (ami)

Meldung gespeichert unter: Google Street View

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...