Google tritt mit E-Mail und Target Ads gegen Facebook an

Target-Ads

Dienstag, 29. September 2015 17:40
Google

MOUNTAIN VIEW (IT-Times) - Das US-amerikanische Internetunternehmen Google Inc. beabsichtigt, E-Mail Adressen für sogenannte Targets ADs zu verwenden und wildert damit im Revier von Widersacher Facebook Inc.

Personifizierte Werbung von Google Inc. ist nichts Neues. Doch laut dem Wall Street Journal geht der Suchmaschinenkonzern jetzt einen Schritt weiter. Die persönliche E-Mail-Adresse wird  zukünftig in die Werbung mit einbezogen.

Stellt ein Nutzer seine E-Mail-Adresse einem Online-Unternehmen zu Verfügung, zum Beispiel einem Online-Händler, kann dann die Adresse dazu verwendet werden, bei Diensten wie Gmail oder YouTube personifizierte Werbung für den Nutzer zu schalten.

Meldung gespeichert unter: Online-Werbung

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...