Google streicht 100 Stellen und stellt Produkte ein

Donnerstag, 15. Januar 2009 10:09
Google

Der US-Suchmaschinenspezialist Google hat in seiner Personalabteilung 100 Stellen gestrichen. Betroffen hiervon waren insbesondere Personalplaner, die für Neueinstellungen verantwortlich waren.

Google-Manager Laszlo Bock erklärt in seinen offiziellen Blog, dass Google weniger neue Mitarbeiter benötige. Daher habe man sich zu diesem Schritt entschlossen. Die wegfallenden Stellen repräsentieren weniger als ein Viertel der im eigenen Haus beschäftigten Personalplaner, erklärt Google-Sprecher Matthew Furman.

Daneben gab Google bekannt, sechs Produkte einstellen bzw. nicht mehr weiter entwickeln zu wollen. Betroffen hiervon sind die Dienste Dodgeball (Mobile-Social-Network), Google Video, der Mashup Editor, Jaiku, Google Notebook und Google Catalog Search.

Folgen Sie uns zum Thema Alphabet und/oder Internet via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Alphabet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...