Google Street View: Schweizer Gericht entscheidet gegen Google

Mittwoch, 6. April 2011 15:56
Google Street View

BERN (IT-Times) - Ein Schweizer Gericht hat nunmehr gegen Google und dessen Kartendienst Google Street View entschieden. Das Schweizer Gericht sah es als erwiesen an, dass Google mit seinem Dienst die Privatsphäre der Einwohner verletzt.

Der US-Suchmaschinengigant soll nunmehr Maßnahmen ergreifen, um die Gesichter der auf den Bildern dargestellten Menschen unkenntlich zu machen. Damit soll eine gewisse Anonymität gewährleistet werden. Die Entscheidung des Schweizer Bundesverwaltungsgerichts geht auf eine Beschwerde des Datenschutz-Kommissars Hanspeter Thuer zurück.

Bei Google (Nasdaq: GOOG, WKN: A0B7FY) zeigt man sich über die Entscheidung enttäuscht, setzt das Unternehmen bereits eine Technik ein, die automatisch Gesichter und Autokennzeichen unkenntlich macht. Die Technik sei zu 99 Prozent effektiv. Zudem können Einwohner in Schweiz über einen Link auf Google Street View separat eine zusätzliche Unkenntlichmachung beantragen, heißt es bei Google.

Meldung gespeichert unter: Google Street View

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...